Menü
Barbara Nadel bei Midnight
Nadel Anatolischer Totenzanz Cover

Istanbul Mysteries: Anatolischer Totentanz

Eifersucht und Mord in Kappadokien In einer abgelegenen Höhle im beschaulichen Kappadokien wird eine Leiche entdeckt. Die Frau starb an einer Schusswunde, vor über zwanzig Jahren. Inspektor Ҫetin İkmen reist aus Istanbul in die Provinz, um die Ermittlungen zu leiten. Wurde die Frau von ihrem Liebhaber getötet, aus Verzweiflung, weil sie einem anderen gehörte? Oder von ihrem Ehemann, weil er von ihr nicht den Sohn bekam, auf den er glaubte, ein Anrecht zu haben? Als bekannt wird, dass die Tote schwanger gewesen war, kochen die Gerüchte und Anschuldigungen hoch. Ҫetin İkmen, der sich von den Traditionen und der Folklore der Gegend eingeengt fühlt, fürchtet, diesen Fall nie lösen zu können. Nur eins steht fest: in Kappadokien ist die Vergangenheit so mächtig wie die Gegenwart.


368 Seiten | Erschienen im Juli 2015

Weiterlesen
Nadel Istanbul Mysteries Belsazars Tochter

Istanbul Mysteries: Belsazars Tochter

Instanbul - Eine Stadt und ihre Geheimnisse Ein Mord schreckt das jüdische Viertel in Istanbul auf. Die Mordkommission schickt ihren besten Mann: Inspektor Ҫetin İkmen, Kettenraucher, Brandy-Trinker, Ehemann einer gläubigen Muslima (die sein Trinken überhaupt nicht mag) und Vater von acht. Ein farbenfrohes Labyrinth von Verdächtigungen, Schuldzuweisungen und falschen Fährten macht Barbara Nadels Krimidebut zu etwas ganz Besonderem. Und Ҫetin İkmen steht für Istanbul wie Guido Brunetti für Venedig und Georges Dupin für die Bretagne. „Die Donna Leon von Istanbul, die Martha Grimes vom Bosporus.“ Die Welt „Bester Kriminalroman einer Debütautorin“ The Independent „Erfrischend, geheimnisvoll und ein starkes Debüt. Istanbul ist die perfekte Krimi-Stadt.“ The Times


496 Seiten | Erschienen im April 2015

Weiterlesen
Nadel_IstanbulDerGläserneKäfig

Istanbul Mysteries: Der gläserne Käfig

Tödliches Treiben in den Gassen von Istanbul Inspektor Ҫetin İkmen, zum Ärger seiner Frau nie ohne Brandy und Zigaretten, muss einen seltsamen Mord aufklären. Der 20-jährige Sohn einer alteingesessenen Familie hat die Wohnung niemals verlassen oder betreten. Als ob der Tote ein Gefangener im goldenen Käfig gewesen ist. Nur ein Besucher wurde zu ihm vorgelassen: Ein elegant gekleideter Armenier. İkmens Freund seit Kindertagen, Dr. Arto Sarkissian, ist forensischer Pathologe für die Istanbuler Mordkommission. Und Armenier. İkmen fragt sich, ob das der einzige Grund ist, warum sein Freund so besorgt ist. Der zweite Krimi mit Inspektor İkmen. Ein stimmungsvolles Eintauchen in die Gassen und Geheimnisse von Istanbul. „Nadels große Stärke sind die Stimmungen einer multi-nationalen Großstadt mit ihren zwischenmenschlichen, sozialen und kulturellen Spannungen.“ Hörzu „Der zweite Krimi ist noch stärker als Barbara Nadels Debüt, Belsazars Tochter. Ein ungewöhnlicher Ermittler in einer Stadt voller Legenden. Ein gutes Buch.“ Bookseller „Spannend und sehr atmosphärisch“ Evening Standard „Ein Istanbul-Krimi für alle, die die Stadt kennen oder kennenlernen wollen." The Idenpendent


432 Seiten | Erschienen im April 2015

Weiterlesen
Barbara Nadel Istanbul Mysteries Schleier des Todes

Istanbul Mysteries: Schleier des Todes

Im Sommer stöhnt Istanbul unter der Hitze. Eine Hitze, die auch den vernünftigsten Einwohner ein wenig durchdrehen lässt … Eine ältere Frau wird tot in ihrer Wohnung gefunden. Neben ihr die Leiche eines jungen Mannes, der aussieht, als wäre er gestern erst gestorben. Doch der Pathologe schwört, dass der Mann bereits seit Jahren tot ist. In der Polizei von Istanbul genießt Inspektor Ҫetin İkmen größte Hochachtung für seine Ermittlungserfolge. Es heißt, er habe besondere Fähigkeiten. Er „sieht“ die schrecklichen Antworten auf seine Fragen. Und in diesem Sommer sorgt Inspektor İkmen sich um seinen Assistenten Süleyman, der auf gefährlichen Abwegen ist. Womit er sich nicht nur selbst kompromittiert, sondern auch die Ermittlungen. Ҫetin İkmen nimmt alle Fäden auf und entwirrt das Muster des Verbrechens. „Nirgendwo gibt es so viele Orte, eine Leiche zu verstecken, wie in Istanbul.“ Barbara Nadel


352 Seiten | Erschienen im Mai 2015

Weiterlesen
Nadel Tod am Bosporus Cover

Istanbul Mysteries: Tod am Bosporus

Der Teufel von Istanbul Eigentlich ist es ein glücklicher Auftakt: Ҫetin İkmens Tochter heiratet und natürlich wird das nach türkischer Sitte ein riesiges Familienfest, wenn es auch religiöse Bedenken gibt, die der eher schweigsame, aber aufgeschlossene İkmen versucht, auszuräumen: „Eine Muslima und ein Jude, die dieser hasserfüllten Welt hoffentlich zeigen, wie man nach vorne blickt.“ Dann muss er dienstlich werden. Am Ufer des Bosporus wird eine Frau tot aufgefunden. Scheinbar hat sie sich selbst ins Herz gestochen, doch der Pathologe erkennt schnell, dass es kein Suizid war. Die Jagd nach dem grausamen Mörder führt Inspektor Ҫetin İkmen und seinen Kollegen Süleyman in ganz ungewohnte Gefilde. „Allah steh uns bei!“


336 Seiten | Erschienen im Juni 2015

Weiterlesen
Logo Watermark